Foto Clipboard mit einem Ziele-Formular von Reklamebüro, Dortmund, Ziele

Lass Dir Flügel wachsen

Eine Sache, für die ich einem meiner ehemaligen Arbeitgeber bis heute dankbar bin, ist der Besuch der Persönlichen und Unternehmerischen Planungstage der HelfRecht AG in Bad Alexandersbad. Zwar liegt das Ganze mittlerweile schon 17 Jahre zurück, aber bis heute bin ich diesem Planungsssystem treu geblieben. Neben einem alltagstauglichen Zeitmanagement behandelt das einwöchige (!) Seminar umfassende Methoden der Ziel- und Umsetzungsplanung. Es würde an dieser Stelle zu weit gehen, wollte ich die einzelnen Details dieser Methode erläutern oder vorstellen. Fest steht jedenfalls: Ziele, insbesondere die eigenen,  bringen uns voran und lassen uns konsequent die Wege dorthin beschreiten. Schriftlich festgelegt arbeitet man übrigens intensiver an der Erreichung der formulierten Ziele – sagt nicht nur die Psychologie, sondern auch die Erfahrung derer, die sich regelmäßig dieses Verfahrens bedienen.

Und damit wären wir auch schon bei der Crux mit den Zielen. Einmalig – meist zu Beginn des Jahres – niedergeschrieben ist ja noch kein Ziel wirklich realisiert (außer dem der Zielplanung natürlich). Ziele wollen gepflegt und beachtet werden! Und so lernt man im HelfRecht-Schulungszentrum, sich regelmäßig, an dafür reservierten Tagen, mit seiner Planung zu beschäftigen, erforderliche Teilschritte zu definieren und zu terminieren. Dafür bietet HelfRecht sein eigenes System an, mit dem ich heute immer noch arbeite. Wer es weniger komplex mag und außerdem Wert auf eine individuelle Ästhetik legt, kann sich im Netz mittlerweile an vielen Stellen entsprechende Formulare herunterladen, z.B. bei The Plumed Nest. Dieser private Blog bietet gleich drei unterschiedliche Formulare für das Festhalten von Wochenzielen und Erstellen von To-Do-Listen an.

Nun könnten meine bisherigen Ausführungen den Schluss nahelegen, ich wolle einen Beitrag zur Zieldefinition schreiben – mitnichten. Was mich persönlich nach all den Jahren immer noch beschäftig, ist die Frage: Wie schaffe ich es, möglichst viele meiner Ziele zu erreichen? Und zwar auch die ungeliebten, die, die ich mir nicht so ohne Weiteres zutraue, die mir innerliches Unbehagen bereiten? Positive Selbstversicherung über Affirmation ist eine Möglichkeit, sich in die richtige Stimmung zur Zielumsetzung zu bringen. Wer eher ein visueller Mensch ist, dem fällt es vielleicht leichter, sich die zukünftige Situation vor dem inneren Auge vorzustellen und läuft so zur Höchstform auf: Wie gut und stolz werde ich mich erst fühlen, wenn ich meine Aufgabe erfolgreich erledigt habe? Werde ich nicht gleich mehr Energie verspüren, um die anderen Aufgaben des Tages oder neue Projekte in Angriff zu nehmen? Wie würde ich mich heute also fühlen, wenn ich meinen Erfolg von morgen bereits erreicht hätte?

Der Schreibtisch- oder Desktophintergrund von Reklamebüro übernimmt genau diese Aufgabe – einfach den Rechner anschalten und sich motivieren lassen! Hört sich zu simpel an, um zu funktionieren? Ein Versuch ist es wert, oder?

Schreibtisch, Desktophintergrund Reklamebür, Dortmund - Motivation, Ziele

Desktophintergrund herunterladen […]

Ach ja, und wer möchte, kann sich auch noch das Formular zur Zieldefiniton […] herunterladen. Schließlich muss der Ort der Reise vor dem Kofferpacken feststehen!

In Kategorie: Allgemein

Über den Autor

Veröffentlicht von

Dr. Anke Hedfeld ist Agrar-Ingenieurin, Texterin & Konzeptionerin. Sie schreibt PR- und Fachtexte für Redaktionen, Verlage und Unternehmen, versteht sich auf die Konzeption und Realisation von Kommunikationsmaßnahmen und berät bei Fragen zu Social Media.